Eine Schlägerei beim Kronacher Freischießen hat ein gerichtliches Nachspiel. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes soll einen Firmenchef angegriffen haben, der bei einer Rangelei eingreifen wollte. Das Verfahren wird eingestellt.