„Wohlfühlen, Entdecken, Staunen“ ist schon immer das Motto des Lichtevents „Kronach leuchtet“ gewesen. Ergänzt werden könnte der Dreiklang durch „…und auf den Auslöser drücken“. Motive gab es während der neun, vielleicht magischsten Nächte des Jahres in Fülle: Das faszinierende Strahlenmeer einer Lasershow; Sandsteinskulpturen, die nachts zum Leben erwachen; Wellen von Licht; Bäume und Blumen, die im Zauber der Illumination plötzlich ihr innerstes Wesen zu zeigen scheinen; leuchtende Fabelwesen – und ein kleiner, pfiffiger Hund, der ganz selbstbewusst zeigt, dass er nicht nur einen, sondern gleich drei farbige Schatten werfen kann.