Kronacher Freischießen Der Countdown läuft

Rainer Glissnik
Mit sichtlich viel Spaß wird gerade die Hütte „Ecke bei Lore“ fürs Kronacher Freischießen aufgebaut. Foto: Rainer Glissnik

Derzeit wird auf dem Kronacher Schützenplatz überall fleißig gewerkelt. Die Vorfreude auf das Freischießen ist riesengroß.

Fans des Kronacher Freischießens können es kaum noch erwarten: Am 11. August startet endlich wieder das Schützenfest nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause. Derzeit laufen dafür auf dem Kronacher Schützenplatz auch schon die Vorbereitungen auf Hochtouren. So wird gerade die „Alte Scheune“ der Familie Dölle aufgebaut, der Stand von Schaschlik-Wolf steht schon. Weitere traditionsreiche Schaustellerfamilien sind ebenfalls vor Ort. So können sich Besucher heuer wieder auf Köstlichkeiten aus dem Brathaus Hering und dem Verkaufsstand der Metzgerei Kraus freuen.

Auch bei den Wirten des Kronacher Schützenhauses, Markus und Marcel Häßler sowie Tobias Holland, steigt die Anspannung. „Bedienungen haben wir genügend, der Biermarkenverkauf läuft gut“, freut sich Holland. An den Wochenenden seien die Plätze nahezu ausgebucht. Unter der Woche gebe es aber durchaus noch Luft, betonen sie.

 

Bilder