Kronacher Jugendzentrum Neue Stühle braucht das Café

Freuen sich schon jetzt darauf, die alten Stühle endlich aus dem Café des Struwwelpeter verbannen zu können: Struwwel-Leiter Samuel Rauch (rechts) und der Vorsitzende des Fördervereins, Christian Kreuzer. Foto: /Benny Wirth

An den Möbeln im Kronacher Struwwelpeter nagt der Zahn der Zeit. Der Förderverein startet nun eine Spendenaktion.

Kronach - Es knarzt im Café des Kronacher Jugend- und Kulturzentrums Struwwelpeter. Es ist der Zahn der Zeit, der unüberhörbar am Mobiliar der Einrichtung nagt – und das gemütliche Zusammensitzen momentan beinahe ebenso erschwert wie die Corona-Bestimmungen. Während die Pandemie jedoch hoffentlich spätestens im Frühjahr wieder ein unkompliziertes „Get-together“ im Struwwel-Café erlauben wird, halten die Stühle bis dahin wohl nicht durch. „Sie sind einfach alt und eigentlich auch nicht mehr schön anzuschauen. Man will da irgendwie nicht mehr draufsitzen“, schüttelt Struwwel-Chef Samuel Rauch den Kopf.

Rauch kam deshalb auf den Förderverein des Jugendzentrums zu, der nun unter dem Motto „CHAIRity“ eine Spendenaktion startet. „Im Café schlägt das Herz der Einrichtung“, betont Vorsitzender Christian Kreuzer: „Die offene Jugendarbeit, für die der Struwwelpeter über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus bekannt ist, lebt vom ungezwungenen Miteinander, von der Begegnung, vom Gespräch. Dafür braucht es einfach ein Café, in dem man gerne sitzt und keine Angst haben muss, dass der Stuhl unter einem zusammenbricht.“ Deshalb hofft Kreuzer, dass möglichst viele Menschen in Kronach einen Beitrag dazu leisten möchten, neue Stühle für das Struwwel-Café anzuschaffen.

Wie das geht? Durch eine Spende an den Struwwel-Förderverein. Da die Stühle, die das Café-Team im Blick hat, 70 Euro pro Stück kosten, würde sich der Verein über Einzelspenden in Höhe von 35 oder 70 Euro freuen. Denn selbstverständlich sollen jede Spenderin und jeder Spender auch namentlich auf einer goldenen Plakette des Stuhls erwähnt werden. Zwei Namen pro Stuhl sind maximal möglich. Deswegen ist es auch erforderlich, dass Spender im Verwendungszweck ihrer Überweisung neben dem Kennwort „CHAIRity“ auch ihren Namen oder den der spendenden Organisation angeben. „So wird Ihre Spende noch lange von unseren Besuchern registriert“, betont Samuel Rauch.

Das Spendenkonto

Die Daten des Spendenkontos lauten: Förderverein Struwwelpeter, IBAN DE71 7715 0000 0101 8473 90, BYLADEM1KUB, Kennwort „CHAIRity“. Fragen zu der Aktion können per Mail an den Vorsitzenden gerichtet werden, und zwar unter der Mailadresse c-kreuzer@web.de.

Autor

 

Bilder