Kronacher Montessori FOS Jetzt sind auch Drucke möglich

Mit ihrer Spende ermöglichen die Kronacher Lions den Kauf einer Druckerpresse für die Montessori FOS (von links): Lions-Präsidentin Sandra Englich, Vize-Präsident Christian Stöckert sowie das Team der Montessori FOS mit Lisa Stöhr, Andre Schneider und Gudrun Jersch-Bittermann. Foto: /Sabine Raithel

Der Lions Club Kronach Festung Rosenberg spendet der Montessori Fachoberschule 2500 Euro. Damit will man den Ausbildungsstandort Kronach stärken.

Kronach - „Hilf mir, es selbst zu tun“ – das ist einer der wesentlichen Grundgedanken der Pädagogik von Maria Montessori. Bei den Lions heißt die Philosophie „We serve“ („Wir dienen“). Auch der Serviceclub leistet Hilfe zur Selbsthilfe und initiiert hierfür Charity-Projekte in der Region, engagiert sich aber auch darüber hinaus. In einem aktuellen Projekt ergänzen sich beide Ideen: Der Lions Club Kronach Festung Rosenberg unterstützt die Montessori Fachoberschule Kronach beim Kauf einer Flach- und Hochdruckpresse für den Zweig Gestaltung.

Die Präsidentin des Lions Clubs Kronach Festung Rosenberg, Sandra Englich, übergab mit Vize-Präsident Christian Stöckert einen Scheck über 2500 Euro an die Geschäftsführerin der Montessori Schule, Gudrun Jersch-Bittermann, Schulleiter Andre Schneider und die stellvertretende Leiterin Lisa Stöhr.

„Unser Anliegen ist es, im Rahmen unseres vielfältigen Engagements, auch einen Beitrag für die Jugend in unserer Region zu leisten“, so Sandra Englich. „Dass es in Kronach nun die Fachoberschule mit dem Zweig Gestaltung gibt, an der Schüler praxisnah bis zum Fachabitur ausgebildet werden, ist ein großer Gewinn für Kronach und unsere gesamte Region.“ Das Angebot steigere die Attraktivität der Region. Für junge Menschen eröffneten sich so neue, zukunftsweisende Perspektiven. „Und das unterstützen wir gerne“, sagte die Lions-Club-Präsidentin.

Seit 2017 gibt es die Montessori Fachoberschule in Kronach. Derzeit werden dort 26 Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Kronach, Coburg, Kulmbach, Lichtenfels und Sonneberg in der Fachrichtung Sozialwesen und – seit 2020 – in der Fachrichtung Gestaltung unterrichtet.

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

„‚Lernen mit Kopf, Herz und Hand‘ lautet das Leitbild der Montessori-Fachoberschule. Zum Fachabitur führen viele Wege, doch über den Lehrplan hinaus möchte unsere Schule junge Menschen dazu anleiten, ihr Leben durch Kompetenz, Weltoffenheit, Teamfähigkeit und Kontaktfreude zu meistern“, so Gudrun Jersch-Bittermann. „Wie die Regelfachoberschulen sind auch die Montessori Fachoberschulen an die Rahmenrichtlinien und Lehrpläne des jeweiligen Bundeslandes gebunden. Es müssen dieselben Ziele erreicht werden. Der große Unterschied besteht in dem Weg und den Mitteln, mit denen diese Ziele erreicht werden. Entscheidend ist die intrinsische Lernmotivation, das heißt, die Schüler so für den Unterrichtsstoff zu begeistern, dass sie gerne lernen.“

Zeit und Raum für Kreativität finden sich beispielsweise im großen Werkraum des Fachbereichs Gestaltung. Hier werden die Schüler in die Bandbreite des kreativ-künstlerischen Schaffens eingeführt und dazu angeregt, sich hier auszuprobieren. Das Angebot reicht von Bleistiftzeichnung, Kreide und Malerei über dreidimensionales Arbeiten mit Papier, Ton oder Stein bis hin zu Fotografie und Gestaltungsmöglichkeiten auf Basis anderer digitaler Medien. Eingebettet in theoretisches Wissen wie Kunstgeschichte, vertiefen die Schüler ihre Fähigkeiten im Rahmen von Praktika. „Wir freuen uns riesig über die Spende“, so Lisa Stöhr. „Die Anschaffung der neuen Flach- und Hochdruckpresse ermöglicht es, unser Lehrangebot im traditionell handwerklichen Prozess noch weiter zu spannen. So können unsere Schülerinnen und Schüler künftig unter anderem auch Radierungen anfertigen.“

Den ersten „Auftrag“ haben die Nachwuchs-Gestalter schon in der Tasche. Mit der neuen Druckerpresse werden sie Grußkarten für den Lions Club Kronach Festung Rosenberg anfertigen, die dieser dann für einen guten Zweck anbieten wird.

 

Bilder