436 Millionen Euro fließen für den Ausbau der Schieneninfrastruktur nach Bayern. Davon profitiert auch Oberfranken.