Landkreis Haßberge Unkrautbekämpfung löst Feuer aus

Christian Licha

Mit einem Heckenbrand endete am Dienstagnachmittag der Versuch eines Hausbesitzers in der Frankenstraße in Aidhausen, Unkraut mit einem Bunsenbrenner zu entfernen.

Wie eine Augenzeugin vor Ort berichtete, war der Mann kurz nach 16 Uhr mit der Unkrautbekämpfung zwischen dem Gehsteig und einer Einfriedungsmauer beschäftigt, als die Hecke Feuer fing. Zwar lösche der Hausbewohner den Brand mit dem Gartenschlauch, entzündete aber das Gewächs durch die weitere Benutzung des Gasbrenners erneut.

Wegen der starken Rauchentwicklung setzte die Augenzeugin einen Notruf ab.  Weil ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Wohnhäuser nicht gänzlich auszuschließen war, setzte die Integrierte Leitstelle (ILS) Schweinfurt mit einer erhöhten Alarmstufe (B3) die Feuerwehren aus Aidhausen, Friesenhausen, Kleinsteinach und Stadtlauringen im Landkreis Schweinfurt in Gang. Glücklicherweise blieb es bei dem Heckenbrand, so dass keine Menschen oder Gebäude gefährdet waren. Unter der Einsatzleitung von Gruppenführer Manuel Back löschten Atemschutzgeräteträger schnell den Brand. Vorsorglich war auch der Rettungdienst vor Ort, musste aber nicht eingreifen. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz beendet. Die Polizei nahm den Sachverhalt auf.

 

Bilder