Lesung vor Schülern Erfinderin der Muskeltiere zu Gast in Coburg

Eine Illustration von Ute Krause für Emily Rackisch aus der 1b. Foto: Neue Presse/Steffi Wolf

Schriftstellerin und Illustratorin Ute Krause erzählt den Schülern der Jean-Paul-Schule von ihrer Arbeit. Dabei gibt es auch einen Ausflug ins Hamburger Hafenviertel.

Wie entsteht dein Buch? Warum bist du Autorin geworden? Und wie viele Bücher hast du schon verkauft? Die Schülerinnen und Schüler der Jean-Paul-Grundschule hatten am Dienstagnachmittag viele Fragen an eine Kinderbuchautorin, deren Geschichten derzeit jeden Abend im Vorabendprogramm von Kika zu sehen sind.

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt.

Ihre Buchreihe „Minus Drei“ um den Dino Minus nutzen die Erstklässler der Jean-Paul-Schule mit ihrer Lehrerin und Konrektorin Isabel Hamberger zum Lesenlernen. Deshalb hatte sich die Pädagogin auch überlegt, die Berliner Autorin nach Coburg zu holen. Am Mittwoch las sie vor allen Kindern der Schule aus ihren Werken. Für die Jüngeren gab es die Minus-Geschichten, die älteren erfuhren aus dem Abenteuer „Die Muskeltiere“ von zwei Mäusen, einer Ratte und einem Hamster, die im Hamburger Hafenviertel auf Rettungsmission gehen und jeden Abend bei ZDF Kika zu sehen sind.

Deren Behausung in der Hamburger Speicherstadt gibt es übrigens wirklich. So hat sich die Autorin von einem kleinen Feinkostgeschäft in der Deichstraße inspirieren lassen. „Seitdem kommen immer wieder Eltern mit ihren Kindern vorbei, die den Inhaber des Geschäftes nach den Mäusen im Keller fragen“, erzählte sie den Kindern.

Diese hatten bereits einen Tag vor der Lesung Gelegenheit, mit der Autorin in Kontakt zu treten und ihre Bücher signieren zu lassen. Mehr als eine Stunde nahm sich Ute Krause in der Aula der Schule Zeit, nicht nur alle Fragen zu beantworten, sondern versah die Bücher auch mit individuellen Illustrationen. Zuvor hatten die beiden Kinderreporter Isabella Meißner und Maximilian Rackisch ein Interview mit Ute Krause geführt.

Autor

 

Bilder