Lichtenfels Pfarrerin Salzbrenner geht

Von
Wird neue Dekanin in Rügheim: die Lichtenfelser Pfarrerin Anne Salzbrenner. Foto: evkirche

Die 57-Jährige wird neue Dekanin für den Dekanatsbezirk Rügheim. „Sie kann integrieren und versöhnen“, lobt Regionalbischöfin Greiner.

Lichtenfels/Rügheim - Die neue Dekanin für den Dekanatsbezirk Rügheim heißt Anne Salzbrenner. Die 57-jährige Pfarrerin leitet die Kirchengemeinde Lichtenfels und ist stellvertretende Dekanin im Dekanatsbezirk Michelau. Die künftige Dekanin wurde vom Landeskirchenrat benannt und am Dienstag vom Wahlgremium aus Kirchenvorstand und Dekanatsausschuss bestätigt, wie es in einer Pressemitteilung der Evangelischen Kirche heißt. Regionalbischöfin Dorothea Greiner: „Anne Salzbrenner hat Hervorragendes im Dekanatsbezirk Michelau als stellvertretende Dekanin geleistet. Sie kann integrieren und versöhnen und zugleich mit hilfreichen Impulsen in die Zukunft führen. Sie wird zusammen mit den Menschen vor Ort gute Wege für die anstehenden Entwicklungsprozesse ebnen.“

Einsatz für Geflüchtete

Nach dem Theologiestudium in Marburg, Bochum und Erlangen war Anne Salzbrenner zunächst Vikarin in Bayreuth. Seit 1995 ist sie Pfarrerin in Lichtenfels. Sie war dort viermal als Mentorin in die Vikariatsausbildung eingebunden und begleitete außerdem von 2000 bis 2016 als Mentorin auch junge Kolleginnen und Kollegen in ihren ersten Amtsjahren. Als stellvertretende Dekanin hat sie zugleich die Verantwortung für die Leitung der Verwaltungsstelle. Immer wieder hat sie sich profiliert für Geflüchtete eingesetzt.

Anne Salzbrenner äußerte nach der Entscheidung des Wahlgremiums: „Danke für das Vertrauen, das sich in der Benennung zur Dekanin zeigt. Ich freue mich darauf, in Zukunft für die Menschen im Dekanatsbezirk Rügheim, sowie im Besonderen in der Kirchengemeinde Rügheim und Kleinmünster, da zu sein.“

Anne Salzbrenners Vorgänger Jürgen Blechschmidt war bereits am 2. Oktober verabschiedet worden. Der Termin für die Amtseinführung von Anne Salzbrenner wird eigens bekanntgegeben.

Der Dekanatsbezirk Rügheim erstreckt sich auf ein großes Gebiet zwischen Steigerwald, Maintal und den Haßbergen; er umfasst 40 Kirchengemeinden, in denen rund 22.500 evangelischen Christen leben.

Das Wahlgremium, das Anne Salzbrenner als Dekanin bestätigte, besteht aus den Kirchenvorständen der Kirchengemeinden Rügheim und Kleinmünster und und dem Dekanatsausschuss.

Autor

 

Bilder