Lichterloh in Flammen Gartenhaus brennt bis aufs Stahlgerippe ab

, aktualisiert am 05.05.2021 - 11:47 Uhr

Nach einer Stunde war das Feuer gelöscht: Am frühen Mittwochmorgen brannte ein Gartenhaus in Aidhausen bis aufs Stahlgerippe ab. Die Ursache ist unklar.

Aidhausen - Lichterloh in Flammen stand das Gartenhaus auf einem Grundstück im Birkenweg. Gegen 3 Uhr in der Nacht entdeckte eine Frau den Brand vor dem Wohnhaus und setzte sofort einen Notruf ab. Die Integrierte Leitstelle (ILS) Schweinfurt alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Aidhausen, die bereits nach wenigen Minuten am Einsatzort eintraf.

Die Anwohner versuchten vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Flammen zu löschen - ohne Erfolg. Kommandant und Einsatzleiter Hans-Jürgen Geiling erklärte: "Ein paar Minuten später und das Feuer hätte auf ein größeres Gartenhaus aus Holz übergegriffen." Ein Busch an der Grundstücksgrenze hatte schon Feuer gefangen. Die Feuerwehr stellte ein Löschgruppenfahrzeug mit einem Tankinhalt von 2000 Litern auf einen angrenzenden Acker, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Die Aidhäuser Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle, aber konnte nicht verhindern, dass das kleine Gartenhaus bis auf das Stahlgerippe abbrannte. Auch eine Mülltonne wurde ein Raub der Flammen. Verletzte gab es keine. Nach rund einer Stunde konnten die insgesamt 16 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr abrücken.

Vor Ort war auch eine Streife der Polizeiinspektion Haßfurt, die die Ermittlungen aufnahm. Die Beamten stellten laut einer Mitteilung vom Mittwochvormittag fest, dass vermutlich eine Papiertonne in Brand geraten und die Flammen auf das danebenstehende Gewächshaus übergegangen waren. Weshalb sich die Papiertonne entzündete, ist bislang unklar.

 

Bilder