Lions-Flohmarkt in Kronach Ansturm beim Ausverkauf

Heike Schülein

Schnäppchen und Schätze, wohin das Auge reichte: Der 24. und leider auch letzte Flohmarkt des Lions Clubs Kronach Festung Rosenberg hielt, was er versprach.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Gewusel in der Kaiserhofhalle war groß, vor den Ständen bildeten sich lange Schlangen: Bereits um 10 Uhr, als der Flohmarkt öffnete, war es rappelvoll. Potenzielle Käufer jeden Alters durchstöberten Unmengen an Verkaufsartikeln. Die Einkaufstaschen wurden immer voller.

Keine Frage: Der Kronacher Lions-Flohmarkt am Samstag sorgte wieder für einen Ausnahmezustand. Die Zustände für Schnäppchenjäger waren auch geradezu „paradiesisch“ – aber auch solche Besucher, die nur mal schauen, nette Leute treffen, ein leckeres Stück Kuchen essen oder sich einfach gut unterhalten lassen wollten, kamen voll auf ihre Kosten. So erinnerte die Kaiserhofhalle am Samstag fast schon an eine Partymeile.

Auch Exquisites war zu haben

Dennoch bedeutete der erneut sehr gut bestückte Lions-Flohmarkt vor allem eines: Viele liebevoll zurecht gemachte Stände voller heiß begehrter Schnäppchen. Von Büchern, Schallplatten und Kleidung über Kunst, Spielsachen und einer Vinothek mit ausgesuchten Weinen bis hin zu Geschirr, Deko-Artikel, Tisch- und Bettwäsche war alles dabei, was das Herz begehrte: Kitsch gab es genauso wie exquisite Markenartikel. Natürlich wurde auch an das leibliche Wohl aller Gäste gedacht – mit Bratwürsten sowie einem großen Kuchen- und Tortenbuffet. Für tolle Live-Musik sorgte die neue Kronacher Band „Four ones Groovin“ mit Björn Stöcker (Bass), Norbert Gareis (Percussion) sowie Thomas Oechsler und Volker Zielowski (Gitarren). Die Erlöse kommen traditionell wohltätigen Zwecken zugute, dieses Mal dem Lebenskompetenz-/Präventionsprogramm „Lions Quest“ sowie perspektivisch dem Lions Radweg.

Da es sich leider um den letzten Lions- Flohmarkt handelte, waren die Preise – nach dem Motto „Alles muss raus!“ – noch günstiger als sonst. Alle nicht verkauften Artikel gingen an den Gebrauchtwarenladen der Diakonie Kronach.

Bilder