Losbergsgereuth Fünf Monate Vollsperrung

Risse, Setzungen und teils starken Verformungen: Die Straßen zwischen Mürsbach und Losbergsgereuth müssen saniert werden. Foto: picture alliance/dpa//Jan Woitas

Die Landkreise Bamberg und Haßberge wollen die Kreisstraßen zwischen Mürsbach und Losbergsgereuth ausbauen. Achtung Autofahrer: Die Vollsperrung gilt bereits, weiträumige Umfahrungen sind nötig.

Der Landkreis Bamberg beabsichtigt, in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Haßberge, den Ausbau der Kreisstraßen zwischen Mürsbach und Losbergsgereuth durchzuführen. Das teilt das Landratsamt Bamberg am Montag mit. Demnach weisen die Fahrbahnen jeweils einen schlechten Zustand mit Rissen, Setzungen und teils starken Verformungen auf. Zudem entspreche der Fahrbahnaufbau beider Straßen nicht mehr den aktuellen Erfordernissen, heißt es weiter. Für die Bauausführung ist nun eine Vollsperrung des Gesamtverkehrs für die Dauer von etwa fünf Monaten notwendig. Die Sperrung begann bereits am Montag, 16. Mai, und soll voraussichtlich bis Mitte Oktober 2022 abgeschlossen sein.

Die Umleitungsstrecken führen weiträumig über Mürsbach/Hilkersdorf - Gleusdorf - Ebern -Rentweinsdorf/Treinfeld und umgekehrt und sind in der Örtlichkeit ausgeschildert. Um Verständnis und Beachtung wird gebeten.

Autor

 

Bilder