Die Stadt kann die Ausweisung zweier möglicher Sondergebiete für Solarparke in Lauenhain mit einer Gesamt-Leistung von 50 559 kWp auf einer Fläche von rund 38 Hektar anbieten. Der angepasste Planungsentwurf war vom 8. April bis 8. Mai in zweiter Auslegung. Die von Trägern öffentlicher Belange geäußerten Einwände wurden abermals in die Planungen eingearbeitet. Die wesentlichsten Eingaben stellte Michael Ebertz von der Firma Münch vor. Wichtigste Thematik war das Landschaftsschutzgebiet. Hier stehe man aber – versicherte der Projektleiter – im guten Austausch mit dem Landratsamt. Von der Öffentlichkeit gingen keine Bedenken ein.