Grabungen des Landesamtes für Denkmalpflege sollen helfen, den besonderen Steinfund im Coburger Land zu klären. Dort entdeckte ein Hobbyarchäologe reichlich Kreideflint, eine Gesteinsart, die es hier eigentlich nicht gibt. An der Grabungsstelle stellt Professor Mania klar: Einige Fundstücke wurden von Urmenschen bearbeitet. Es geht um über 300 000 Jahre.