Mehrere Streifen im Einsatz 15-Jähriger erfindet Schlägerei

Bei einem Zugunglück in Tschechien gibt es mindestens zwei Todesopfer. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Durch die missbräuchliche Verwendung des Notrufs löste ein 15-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch im Coburger Stadtgebiet einen Polizeieinsatz aus. Die Polizisten ermitteln gegen den Jugendlichen.

Coburg - Mit mehreren Streifen fuhr die Coburger Polizei am Dienstag um 23:30 Uhr zum vermeintlichen Einsatzort am Coburger Theaterplatz. Dort sollte sich laut Auskunft des Notrufers eine größere Schlägerei zutragen.

Die Einsatzkräfte fanden aber keine Personen am Theaterplatz noch im Umfeld vor. Während der Fahndung in der Innenstadt stellte sich heraus, dass es die geschilderte Schlägerei gar nicht gegeben hatte.

Die Polizisten ermittelten dann einen 15-jährigen Coburger, der im Vorfeld den Notruf abgesetzt hatte. Den Jugendlichen erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen.

 

Bilder