Trumps Verwirrspiel legt die Vermutung nahe, er wolle niemanden in seine Karten schauen lassen, um sich für anstehende Konflikte alle Möglichkeiten offen zu halten. Imponiergehabe als Mittel zum Zweck. Kann es andererseits jedoch sein, dass er seine Karten genauso wenig kennt wie die Regeln des anstehenden Spiels?, kommentiert Herbert Wessels.