Miltenberg Reisebus-Unfall in Unterfranken: Gutachten dauert Wochen

dpa
Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Nach dem schweren Busunfall in Unterfranken gehen die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks weiter. Die Insassen des Busses seien zum Teil schon befragt worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Laudenbach (dpa/lby) - Nach dem schweren Busunfall in Unterfranken gehen die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks weiter. Die Insassen des Busses seien zum Teil schon befragt worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ein Gutachter werde die Unfallursache untersuchen. Bis das Ergebnis vorliege, könne es jedoch mehrere Wochen dauern. 

Ein Reisebus war am Dienstag auf der Bundesstraße 469 bei Laudenbach (Landkreis Miltenberg) mit einem Auto kollidiert. 41 Menschen wurden verletzt, drei davon schwer. Nach ersten Erkenntnissen war ein Kleinbus auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in den Reisebus hineingefahren.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

 

Bilder