Montgolfiade Ballon-Spektakel: Bad Rodach statt Heldburg

Im August steigen Heißluftballons über Bad Rodach auf. Foto: NP-Archiv/Katja Wollschläger

Die Ballon-Träume für Heldburg sind heuer geplatzt: Die Montgolfiade, noch 2022 dort ein Spektakel mit vielen tausenden Zuschauern, fällt aus. Jetzt gibt es immerhin eine Mini-Version Bad Rodach.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die Montgolfiade in Heldburg (Landkreis Hildburghausen), traditionell im August, fällt aus. Der Grund liegt auf der Hand: Die Stadt hat kein Geld für die Veranstaltung. Demnach sind die Kosten seit 2017 um 270 Prozent „explodiert“, wie Bürgermeister Christopher Other bereits im März erläuterte. Er kündigte an: Der Ausfall sei kein Dogma für die Zukunft der Montgolfiade: 2026 könne das schon wieder anders aussehen. Auch der Ballonsportclub Thüringen stehe hinter der städtischen Entscheidung und bleibe für ein mögliches Revival in zwei Jahren als Kooperationspartner erhalten.

Mindestens ein kleiner Ersatz kündigt sich jetzt zehn Kilometer weiter an, in Bad Rodach: Gemeinsam mit dem Ballonsportclub Hildburghausen nämlich soll am 30. und 31. August dort ein „Ballonfest im Kurpark“ stattfinden – als Auftakt für zwei Veranstaltungswochenenden. Details zu dem vergleichsweise kleinen Event sollen bis zur Veranstaltung noch bekannt gegeben werden.

Swen Gaudlitz, der Vorsitzende des Ballonsportclubs Thüringen, konzentriert sich unterdessen auf die Veranstaltung in Heldburg. „Für August 2026 ist ein neuer Versuch geplant“, sagt Other.

Autor

Bilder