Auch eine Delegation aus Coburg fährt am 1. Mai zur Protestveranstaltung nach Nürnberg. Sie wollen Fahrverbote nicht hinnehmen.