Nach 2 Jahren Pause Großes Straßenfest im Coburger Steinweg

Am Samstag gab es für die Händler und Gastronomen im Steinweg jede Menge Grund zum Feiern.

Dass das Steinwegfest 2022 überhaupt auf die Beine gestellt werden konnte, ist schon eine Erfolgsgeschichte für sich. Denn erst vor gut drei Wochen saß man zum ersten mal zusammen, um sich auszutauschen. Die Geschäfte Foto Wiesner, der Weltbasar von Uwe Rückert sowie Secondo Engelservice wollten heuer alle drei ihr Jubiläum am Standort Steinweg feiern und hatten sich dazu bereits ein Programm ausgedacht. Aber warum das alles nur im kleinen Kreis begehen und nicht gleich ein großes Straßenfest organisieren? „Mit dieser Idee kamen die drei auf unsere Projektgruppe Stadtmacher zu“, erinnert sich Hanna Rancke von der Wohnbau Stadt Coburg (WSCO). Nach einem ersten Treffen im Steinweg verschickte Rancke Mails an alle Akteure in der Straße und bekam „richtig viele Rückmeldungen“, wie sie erzählt. Dann sei alles ganz schnell gegangen: „Die Händler haben sich untereinander angesprochen und gegenseitig motiviert“ – am Ende war ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt:

Foto Wiesner feierte einen Antik- und Foto-Flohmarkt vor dem Haus und zeigte Filme von anno dazumal, vor dem Weltbasar wurde eine Bühne für Live-Musik von „Grombira“ und „Highway“ aufgebaut und bei Secondo liefen sogar die Handballer sowie die Capoeira-Gruppe der Coburger Turnerschaft auf. „Und auch alle anderen Händler und Gastronomen in der Straße hatten tolle Ideen und haben individuelle Aktionen angeboten“, freute sich Hanna Rancke. So gab es Flohmarktstände mit antiken Schätzen, Bastelstände für die jüngsten Besucher oder vor der Neuen Presse eine Torwand, an der sich jeder als Fußballprofi versuchen konnte.

„Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, bekannte Hanna Rancke mit Blick auf den sonst weniger frequentierten Teil der Fußgängerzone, der am Samstag bereits am 10 Uhr gut gefüllt war. Vor allem der Zusammenhalt der Steinwegler sei spürbar gewesen. „Die Gemeinschaft war toll“, lobte die Organisatorin.

Bereits am kommenden Samstag (28. Mai) steht in der Innenstadt schon wieder ein Jubiläum an. Dann feiert die Spitalgasse 40 Jahre Fußgängerzone.

Autor

 

Bilder