Nach Appell von Klaus Löffler Landräte fordern Hilfen für Glasindustrie

Die gestiegenen Strom- und Gaspreis machen vor allem energieintensiven Unternehmen wie Glasherstellern zu schaffen. Für sie fordert der Landkreistag nun ein Maßnahmenpaket von der Bundesregierung. Foto: /Archiv NP

Energieintensive Branchen wie die Glasindustrie am Rennsteig leiden besonders unter den hohen Strom- und Gaspreisen. Deshalb nimmt der Bayerische Landkreistag nun den Bund in die Pflicht.

Kronach - Auf Initiative des Kronacher Landrats Klaus Löffler haben die Landräte in der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Verkehr des Bayerischen Landkreistags am Mittwoch einstimmig ein sofortiges Maßnahmenpaket zur Unterstützung der energieintensiven Unternehmen gefordert. Die bayerischen Landräte erwarteten vom für den heutigen Donnerstag geplanten Besuch des Bundesministers für Wirtschaft und Klimaschutz, Robert Habeck, in Bayern im Interesse der Unternehmen und deren Beschäftigten konkrete Vorschläge und Zusagen zur Lösung der Misere, informierte der Landkreistag in einer Pressemitteilung.

Die dramatisch steigenden Preise für Strom und Erdgas belasten nicht nur die privaten Haushalte massiv, sondern stellen insbesondere auch für die energieintensiven Unternehmen eine existenzbedrohende Gefährdung dar (NP vom Mittwoch). Auf dem Spotmarkt sind die Preise im vergangenen halben Jahr regelrecht explodiert, heißt es in der Mitteilung. „Die damit verbundenen extremen Kostensteigerungen gefährden die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen am internationalen Markt und sind von diesen in dieser Höhe auf Dauer nicht zu schultern. In der Folge sind die Standorte insbesondere zahlreicher energieintensiver Unternehmen in Bayern mit einer Vielzahl von Arbeitsplätzen stark gefährdet“, so Präsident Christian Bernreiter und der Ausschussvorsitzende, Landrat Franz Löffler aus Cham. Außerdem stehen den Unternehmen unter diesen Umständen keine Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung, um die industrielle Transformation hin zur Klimaneutralität konsequent fortzusetzen. Klaus Löffler zeigte sich gegenüber dem Ausschussvorsitzenden Franz Löffler und allen weiteren Gremiumsmitgliedern dankbar, dass mit diesem einstimmigen Beschluss alle 71 Landkreise in Bayern die bereits in dieser Woche vom Kronacher CSU-Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner formulierten Forderungen aus dem Landkreis Kronach zur Unterstützung energieintensiver Unternehmen geteilt werden. „Das ist ein weiterer wichtiger Mosaikstein, um in diesem so wichtigen Thema eine Lösung zu finden“, wird Klaus Löffler in der Mitteilung zitiert. red

Autor

 

Bilder