Neu-Ulm Junge meldet Feuer und verhindert womöglich größeren Brand

dpa
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

In Schwaben hat ein Grundschüler einen möglichen Wohnhausbrand verhindert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Achtjährige am Montagabend in Senden (Landkreis Neu-Ulm) beim Blick aus dem Fenster starken Rauch auf dem Nachbargrundstück entdeckt.

Senden (dpa/lby) - In Schwaben hat ein Grundschüler einen möglichen Wohnhausbrand verhindert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Achtjährige am Montagabend in Senden (Landkreis Neu-Ulm) beim Blick aus dem Fenster starken Rauch auf dem Nachbargrundstück entdeckt. Der Bub rief seine Mutter, die die Feuerwehr alarmierte.

Beim Nachbarhaus stand das Terrassendach in Flammen, nachdem wohl ein defekter Akku eines Elektrorollers das Feuer verursacht hatte. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf das Haus übergriff. Der Sachschaden blieb dadurch mit etwa 20.000 Euro überschaubar.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

 

Bilder