Neue Pfarrei in Neustadt Kirchen machen gemeinsame Sache

Peter Tischer
Pfarrer Michael Meyer zu Hörste erläutert, wie die gemeinsame Pfarrei in der Praxis funktionieren soll. Foto: /Peter Tischer

Um sich für die Zukunft gut aufzustellen, gründet sich im Neustadter Kessel eine große Pfarrei. Das Ziel ist es, Synergieeffekte zu nutzen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle NP+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder