Neuer FIFA-Teil Ab wann kann man FIFA 22 spielen?

Er ist wieder der glückliche Cover-Star: Kylian Mbappé. Foto: dpa/Francois Mori

Zum zweiten Mal infolge prangt Mbappé auf dem Cover des neuen FIFA-Teils. Lange müssen sich die Fans der Reihe nicht mehr gedulden. Wir geben einen Überblick, ab wann man FIFA 22 spielen kann.

Am 1. Oktober ist das offizielle Erscheinungsdatum von FIFA 22. Damit erscheint es etwa eine Woche früher als das letztjährige FIFA 21. Der neue FIFA-Teil erscheint für die Playstation 4, Playstation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und den PC. Auch die Nintendo Switch bekommt eine Edition.

EA Sports bietet wieder verschiedene Möglichkeiten, um noch vor dem Release-Datum zocken zu können. Kostenlos kann man schon ab dem 22. September in die Web-App, um den Modus „Ultimate Team“ zu starten. Die App dazu startet einen Tag später. Hier kann man aber nur Packs öffnen oder sein erstes Team zusammenbauen. Um richtig spielen zu können, braucht man aber natürlich den FIFA-Teil selbst.

Mehrere Editionen sind im Angebot

Ebenfalls an dem Tag startet die „Early-Access-Testphase“. Als Abonnent von „EA Play“ kann man insgesamt zehn volle Spielstunden vor dem Release des Spiels testen. Auch hier muss man sich später noch den FIFA-Teil kaufen, um auf die zehn Stunden aufbauend weiterzocken zu können. Als neues Mitglied zahlt man im ersten Monat 0,99 Euro für EA Play. Danach sind es 3,99 Euro monatlich.

Wenn man sich die „Ultimate Edition“ von FIFA 22 vorbestellt, hat man das volle Spiel vier Tage vor dem 1. Oktober, also ab dem 27. September. Diese kostet für den PC 79,99 Euro und für die Konsolen jeweils 99,99 Euro. Man kann auch die „Standard Edition“ vorbestellen. Mit dieser gibt es aber „nur“ kleinere Ingame-Boni, keinen früheren Zugriff auf das Spiel. Diese kostet für den PC 59,99 Euro, für die Xbox One und die PS4 jeweils 69,99 Euro und für die Xbox Series X|S und die PS5 jeweils 79,99 Euro. Diese Vorbestellungen laufen vermehrt über Downloads in den eigenen Stores der Plattformen.

Bei den neuesten Konsolen etwas günstiger

Wenn man sich FIFA 22 ganz „oldschool“ ab dem 1. Oktober im Laden holt, kann man etwas an Geld sparen. Als Beispiel dient hier Media Markt. Für die normale FIFA-Version für den PC zahlt man 59,99 Euro. Hier gibt es keinen Unterschied. Meistens wird ein Preis von 69,99 Euro für die Playstation 4 und die Xbox One genannt. Für diese Konsolen zahlt man im Markt 59,99 Euro.

Weniger zahlt man auch bei der Playstation 5 und der Xbox Series X|S. Hier sind es 74,99 Euro statt 79,99 Euro. Grund hierfür ist wohl die unverbindliche Preisempfehlung. Ähnliches konnte man auch schon zu FIFA 21 beobachten.

 

Bilder