Neuer Keeper im Anflug HSC komplettiert Torhüter-Trio

Kommt für zwei Jahre nach Coburg: Keeper Glenn-Louis Eggert. Foto: /Spieker Fotografie

Der HSC 2000 Coburg verpflichtet mit Glenn-Louis Eggert einen Nachfolger für Jan Jochens. Der neue Keeper wechselt aus der 3. Liga in die Vestestadt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der HSC 2000 Coburg hat einen neuen Torhüter verpflichtet. Wie der Handball-Zweitligist am Mittwochnachmittag mitgeteilt hat, wechselt Glenn-Louis Eggert vom Drittligisten Northeimer HC in die Vestestadt. Der 23-Jährige erhält in Coburg einen Zweijahresvertrag und schließt damit die Lücke, die nach dem Abgang von Jan Jochens nach Hildesheim entstanden ist.

Vor seinen drei Jahren beim Drittligisten war der aus dem niedersächsischen Moringen stammende Torhüter für den Handball-Bundesligisten MT Melsungen aktiv und war für Northeim unter anderem mit einem Zweifachspielrecht ausgestattet.

Zum Ende der abgelaufenen Saison war der 2,00 Meter große Torhüter bereits beim Probetraining in Coburg und hinterließ einen positiven Eindruck. Schon vor zwei Jahren war der junge Keeper im Visier des HSC: „Wir verfolgen die Entwicklung von Glenn nun schon einige Jahre und haben jetzt mit seinem Wechsel das noch fehlende Puzzleteil erhalten, um unser Torhüter-Trio zu komplettieren. Mit ihm haben wir jetzt einen Spieler dazubekommen, der eine Menge an Potenzial mitbringt und ich freue mich zur kommenden Saison auf die Zusammenarbeit mit ihm,“ lässt sich Chefcoach und Geschäftsführer Jan Gorr in der Pressemitteilung zitieren. Eggert wird zusammen mit Kristian van der Merwe und Fabian Apfel das Torhüter-Trio beim HSC bilden.

Neben seinen sportlichen Zielen strebt Glenn-Louis Eggert auch den Abschluss seiner Ausbildung im Gesundheitswesen an und freut sich auf die kommende Zeit in der Vestestadt: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und werde alles für den Erfolg der Mannschaft geben. Ich möchte als Spieler den nächsten Schritt in meiner Entwicklung gehen. Die Chance, sich in der zweiten Liga zu beweisen, bekommen nicht viele und ich bin froh, dass ich sie jetzt auf diesem Niveau bekomme“, so der junge Torhüter in der Klubmitteilung über seinen Wechsel zum HSC.

Der Profikader des HSC 2000 Coburg startet am 17. Juli in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der 2. Handball-Bundesliga.

Autor

 

Bilder