Neues Bilderbuch von Dorothea Flechsig Tierisch gegen die Angst

Autorin Dorothea Flechsig mit ihrem neuen Band aus der „Aurelia“-Reihe. Foto: Maria Conradi/Maria Conradi

Im neuen Band ihrer „Aurelia“-Serie geht es um Furcht und den Umgang damit. Liebevoll verpackt die Coburger Autorin Dorothea Flechsig in ihrem Bilderbuch eine Botschaft.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

So ganz alleine in den dunklen Keller, um Kartoffeln zu holen? Nee, das findet Aurelia dann doch ein bisschen unheimlich. Flink huscht sie zu ihrem Papa zurück, der völliges Verständnis für seinen kleinen „Angsthasen“ zeigt und erklärt, dass diese Furcht etwas völlig Natürliches sei. So könne man sich vor Gefahren auch schützen. Ganz wie die Tiere.

Und dann ist der junge Leser auch schon mittendrin in der neuen Geschichte der in Coburg geborenen Autorin Dorothea Flechsig. „Kleiner Angsthase Aurelia, fürchte dich nicht!“ lautet der vierte Band ihrer „Aurelia“-Serie, der noch mindestens zwei weitere folgen sollen. Nach dem „Dreckspatz“, der „Nachteule“ und dem „Klammeräffchen“ folgt nun der „Angsthase“ mit den Erlebnissen des süßen Mädchens, das von Katrin Inzinger fröhlich und warmherzig gezeichnet wird. Aufbau und Gestaltung sind in allen Büchern gleich, selbst die Seitenzahl. Aurelia und ihre Autorin lieben Tiere und so ist in allen Bilderbüchern gleichzeitig eine Menge über Hund, Katze und Co zu erfahren. In „Kleiner Angsthase Aurelia“ sind es unter anderem ein Stinktier, ein Elefant, ein Stachelschwein und eine Katze, die zeigen, wie sie sich bei Gefahr und Angst verhalten. Und Aurelia ahmt die tierischen Gefährten natürlich nach. Voller Freude, besonders das Pupsen macht Spaß. Auf knapp vierzig farbenfrohen Seiten dürfte so manches kleines (oder größeres?) Kind lustige Anregungen für Spaß und Bewegung finden, liebevoll verpackt in die Botschaft, dass niemand alleine ist und dass es Menschen gibt, die einen beschützen und einem helfen. Und man erfährt, dass auch die Großen durchaus mal erschrecken und nicht immer frei von Furcht sind.

Dorothea Flechsig, Journalistin, Drehbuchautorin, Schriftstellerin, engagierte Tierschützerin und selbst Mutter, bringt eigene Erfahrungen in ihre Werke mit ein: „Als Kind wollte ich auch nicht gerne in den Keller gehen“, erinnert sie sich lachend, „dort war es mir zu duster.“ Noch mehr ins Schmunzeln gerät sie, als sie an den „Dreckspatz Aurelia“ und dessen Ursprungsidee denkt: „Ich war als Kind keine fünf Minuten draußen und auch schon schmutzig. Auch in meinem hübschesten Kleid. Ich liebte es, in der Erde zu wühlen.“ Die Liebe zur Natur und den Tieren ist der Fränkin geblieben: Sie lebt mit Familie in Brandenburg im Grünen, mit einem großen Garten und Eier legenden Gefährten.

• Dorothea Flechsig: „Kleiner Angsthase Aurelia, fürchte dich nicht!“

Illustration: Katrin Inzinger

Glückschuh Verlag,

ISBN: 978-3-910792-10-4

Autor

Bilder