Neustadt Schuldnerberatung läuft wieder vis-à-vis

Virginie Potyka von der Schuldnerberatung im Gespräch. Sie zeigt dabei individuelle Wege auf, wie der Betroffene aus der Schuldenfalle herauskommen kann. Foto: Tischer

Die Coronakrise trifft manche Bürger finanziell besonders hart. Dabei ist es wichtig, sich rechtzeitig helfen zu lassen. Die Caritas-Stelle in Neustadt tut genau das und erwartet einen erhöhten Bedarf.

Neustadt - Seit mittlerweile fünf Jahren bietet der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg Schuldner- bzw. Insolvenzberatung zusätzlich im Familienzentrum Neustadt an. Mit dem Angebot der Außensprechtage soll Ratsuchenden ein einfacher und wohnortnaher Zugang in die Beratung ermöglicht werden. Die Außensprechtage wurden zunehmend häufiger in Anspruch genommen, weshalb im letzten Jahr die offenen Sprechstunden mit der Möglichkeit der Vereinbarung von festen Terminen ausgeweitet wurden.

Hilfe zur Selbsthilfe

Die Schuldnerberatung stabilisiert die Lebensverhältnisse der Ratsuchenden und stärkt ihr Selbsthilfepotenzial. Hilfe zur Selbsthilfe lautet die Devise. Ziel ist die Existenzsicherung und Entschuldung sowie die Beseitigung oder Milderung der verschiedenartigen psychosozialen und weiteren Folgeprobleme der Überschuldung.

Zudem will man die Öffentlichkeit über die Ursachen und Folgen aufklären. Termine für den Außensprechtag am Mittwoch im Familienzentrum Neustadt oder auch im Verbandshaus Coburg können unter der Rufnummer 09561/814432 oder per E-Mail an schuldnerberatung@caritas-coburg.de vereinbart werden.


Die wöchentlichen Außensprechstunden mussten aufgrund der Coronakrise allerdings vorübergehend ausgesetzt und die Beratung auf andere Kommunikationswege verlagert werden. "Gerade in schwierigen Zeiten der Coronakrise stehen viele Menschen vor großen finanziellen Herausforderungen, weil zum Beispiel über ihren Arbeitgeber Kurzarbeit angemeldet oder der Job gekündigt wurde", erläutert die Sozialpädagogin Virginie Potyka. von der Schuldnerberatung. Fragen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten und einer Existenzsicherung, etwa Zahlung der Miete, tauchen häufig auf, die im Rahmen der Schuldnerberatung aufgegriffen werden können. "Es wird davon ausgegangen, dass die Auswirkungen der Coronakrise vor allem in den kommenden Monaten noch deutlicher werden, wenn die Überbrückung der Notlage bei vielen nicht mehr ausreicht und somit die regelmäßigen Verpflichtungen nicht mehr gezahlt werden können", so Potyka.

Da das Thema Schulden oft noch mit Scham behaftet ist, melden sich einige Ratsuchende erst, wenn Zwangsvollstreckungsmaßnahmen eingeleitet werden. Andere wiederum haben bereits resigniert und leben seit Jahren mit unerledigten Forderungen. "Umso früher ein Beratungsprozess beginnt, umso besser stehen die Chancen, einen gemeinsamen Weg aus den Schulden erarbeiten zu können", rät die Expertin. Dabei werden in der Beratung jede individuelle Situation und die Ursachen der Verschuldung zunächst genauer analysiert und ein Haushalts-/ sowie Entschuldungsplan aufgestellt. Auch die Beratung bezüglich Pfändungsschutz sowie die Unterstützung bei Verhandlungen mit Gläubigern, gegebenenfalls auch zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens, gehören zum Beratungsangebot. Gerade in Krisensituationen sind existenzsichernde Maßnahmen, zum Beispiel bei drohender Stromsperre oder Wohnungskündigung, ein wichtiger Bestandteil der Beratung. Allerdings muss die Bereitschaft, sich aus der Schuldenfalle zu befreien, natürlich von den Betroffenen selbst kommen. Eine Vermittlung zum Carimarkt des Caritasverbandes Coburg ist ebenso hilfreich. Der Carimarkt eröffnete bereits wieder und bietet Menschen mit geringem Einkommen eine zusätzliche Unterstützung.

Ab sofort können wieder persönliche Beratungen für Personen mit Zahlungsschwierigkeite im Familienzentrum Neustadt stattfinden. Im Caritasverband Coburg sind bereits seit Anfang Mai wieder persönliche Gespräche möglich. Weiterhin bestehen jedoch grundsätzliche Einschränkungen, weshalb die Beratung bis auf Weiteres nur mit Terminanmeldung möglich ist. Offene Sprechstunden finden aktuell nicht statt..

 

Bilder