Oberfranken Abzocke mit Gewinnversprechen

Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg bekam am Freitag telefonisch einen großen Lottogewinn versprochen. Für die Auszahlung müsse zuvor lediglich eine geringe Gebühr durch die Übermittlung von Gutscheincodes geleistet werden. Der Mann fiel auf die Betrugsmasche herein - die Polizei warnt. 

Zunächst klingelte in den Mittagsstunden das Telefon. Am anderen Ende der Leitung berichtete ein unbekannter Mann, dass der 51-Jährige mehrere zehntausend Euro im Lotto gewonnen hätte. Um das Geld zu erhalten, sei jedoch eine Gebühr zu zahlen. Er müsse nur Google Play-Cards kaufen und die darauf ersichtlichen Codes übermitteln, dann stehe seinem Gewinn nichts mehr entgegen, heißt es im Polizebericht.

Der Angerufene machte sich sodann auf den Weg, erwarb fünf solcher Karten für je 100 Euro und gab die jeweiligen Nummern an die Unbekannten weiter. 

Sogleich verkündeten sie dem 51-Jährigen, dass sich sein Gewinn gar verzehnfacht hätte. Es stehen nun knapp 400.000 Euro zur Auszahlung bereit, dementsprechend habe sich auch die Gebühr erhöht - auf nun 3000 Euro. Leider wurde der Mann erst hier stutzig und wandte sich an die Polizei. Die klärte ihn darüber auf, dass er Betrügern auf den Leim gegangen war. 

Die Polizei warnt eindringlich vor derartigen Gewinnversprechen:

  • Übergeben oder überweisen Sie kein Geld an Unbekannte!
  • Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, dann bitten Sie um Rat und wenden sich im Zweifel an die Polizei!

Autor

 

Bilder