Jahrelang stand für Heinz Deichsel die Familie im Vordergrund. Als dann vor 25 Jahren die Kinder aus dem Haus waren, wollte er auch mal an sich denken. Schon immer hatte er gerne an Motorrädern aus den 1930-er Jahren herumgeschraubt, sich aber keinen teuren Oldtimer geleistet. Nun hielt er also Ausschau nach einem schicken Auto. In der Zeitung stieß er auf eine Verkaufsanzeige für einen Triumph TR 3 A, Baujahr 1960. Er fuhr nach Augsburg und war wenig später der stolze Besitzer des alten Fahrzeuges. „Das war der sportlichste und preiswerteste Oldtimer der seinerzeit zu finden war“, meint er. Ihm gefällt an diesem Fahrzeug besonders, dass es mit neuen Autos mithalten kann, es hat einen Doppelvergaser und 100 PS. Weil es vom englischen Hersteller für den amerikanischen Markt produziert worden war, ist sogar das Lenkrad auf der linken Seite.