Orientierungslauf Zwei Bayern-Titel für TV Neuses

Bei der „Bayerischen“ erfolgreich waren die Coburger Orientierungsläufer (von links) Ruth Bock, Ida Bohl, Daniel Cionoiu, Ralph Meißner, Dieter Oechler und Emil Bohl. Foto: privat

Die Orientierungsläufer aus der Vestestadt zeigen beim Landeswettkampf in Selb gute Leistungen. Ralph Meißner und Dieter Oechler siegen.

Der TV Coburg-Neuses war Gastgeber für Bayerns beste Orientierungsläufer und hat die bayerische Meisterschaft in der Nähe von Selb ausgerichtet. Eine schöner tschechische Waldlandschaft erwartete die Läuferinnen und Läufer, die aus dem gesamte Freistaat angereist waren, um dort gute Platzierungen zu erlaufen.

Kondition und Geschick nötig

Neben der läuferischen Kondition gehört beim Orientierungslauf das Geschick dazu, die richtige Route zu wählen, um die vorgegebenen Posten zu finden. Beides war auch diesmal wichtig, um in einer Höhenlage von rund 600 Meter zwischen Felsen, offenen Waldgebieten, dicht bewachsenen Passagen, Senken, Gräben, Sümpfen, Wegen und Schneisen zu bestehen. Trotz Dauerregens waren alle Teilnehmer mit Begeisterung bei der Sache.

Platzierungen

Die Bestplatzierten in ihren jeweiligen Altersklassen aus dem Raum Coburg im Überblick: Platz 1 (Bayerischer Meister) Ralph Meißner (H65) und Dieter Oechler (H75); Platz 2 Ida Bohl (D14) und Daniel Cionoiu (H18); Platz 3 Ruth Bock (D55); Platz 4 Emil Bohl (H16); Platz 5 Dennis Busch (H 35), Ally Gunsenheimer (D12), Anton Tatzel (H18).

Weitere Infos über das Orientierungsläufer beim TVN unter www.ol-coburg.de.

Autor

 

Bilder