Coburg Inzidenz im Landkreis schießt über 300

 Foto: CDC

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Coburg gibt das RKI am Donnerstagmorgen mit 302,0 an. Damit rückt der Kreis auf den vierten Platz in Deutschland.

Coburg - Schlechter ist die Situation derzeit nur im Saale-Orla-Kreis, in Hildburghausen und im Erzgebirgskreis.

Laut Corinna Rösler, Sprecherin des Landratsamts, sind die Neuinfektionen nicht auf die Ausbrüche im Regiomed-Klinikum Coburg und im Medical Park Bad Rodach zurückzuführen. Die Ansteckungen fanden demnach vor allem im privaten und beruflichen Umfeld sowie innerhalb von Großfamilien statt. Die Lage sei derzeit kritisch, sagte Rösler.

Von vergangenem Donnerstag bis zum gestrigen Mittwoch waren im Landkreis Coburg 220 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Allein von Dienstag auf Mittwochkamen 65 hinzu. ap/vof

 

Bilder