Per Video Weihnachtsgrüße vom Christkind und Coburgs OB

Dominik Sauerteig, das neue Coburger Christkind Marie Martin und der Chor der Grundschule Neuses. Foto: Coburg Marketing

Eigentlich wollten sie beide zum ersten Mal den Weihnachtsmarkt eröffnen, aber daraus wird auch 2021. Dominik Sauerteig und das Christkind treten daher vor die Kamera.

Coburg - Für Marie Martin als neues Coburger Christkind und Oberbürgermeister Dominik Sauerteig wäre es eine Premiere gewesen: Zum ersten Mal wollten beide Ende November vom Rathausbalkon den Weihnachtsmarkt in Coburgs guter Stube eröffnen. Daraus wurde bekanntlich nichts. Damit trotzdem zumindest ein klein wenig Weihnachtsflair verbreitet werden kann, hat Coburg Marketing ein Video drehen lassen, in dem sich das Christkind erstmals den Coburgern zeigt. Im Gespräch mit dem Oberbürgermeister macht die 12-Jährige eine souveräne Figur und gibt einen kleinen Einblick in den Prolog, den sie zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes gehalten hätte. Der Oberbürgermeister wiederum verrät, wie er voraussichtlich Weihnachten 2021 verbringen wird.

Die musikalische Gestaltung des Videos hat – wie alle Jahre auf dem Weihnachtsmarkt – der Chor der Grundschule Neuses übernommen. Deren Rektorin, Jasmin Müller-Alefeld, war stolz über die Professionalität ihrer Schülerinnen und Schüler bei den Dreharbeiten. „Es hieß zwei Stunden lang in der Kälte stehen – sie haben das einfach alle richtig toll gemacht“, lobt sie. In den nächsten Wochen bis Weihnachten werden die Kinder außerdem in einer Hütte in der Spitalgasse selbst gemachte Leckereien und Basteleien verkaufen. Der Erlös dieses Weihnachtsmarktes kommt dem Musikprogramm der Schule zu gute. In Neuses lernt jedes Kind ein Instrument.

Autor

 

Bilder