Pro B-Topspiel BBC-Korbjäger heiß auf Gießen

Fordert gegen Gießen 40 Minuten Konzentration: BBC-Headcoach Valentino Lott. Foto: Frank Wunderatsch

Verfolger Coburg trifft in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B auf Spitzenreiter Gießen. Das Team von Trainer Valentino Lott sinnt auf Revanche für die knappe Hinspielniederlage.

Coburg - Es ist das Topspiel in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B Süd an diesem Wochenende. Am Sonntag um 16 Uhr (live auf sportdeutschland.tv) empfängt der BBC Coburg die Depant Gießen 46ers Rackelos in der Arena auf der Lauterer Höhe. Es trifft der Tabellenzweite auf den Spitzenreiter von der Lahn.

Es ist derzeit eine besondere Situation an der Tabellenspitze der Pro B Süd. Sicher ist, dass der BBC derzeit hinter Gießen und vor den Ulmern (alle 18 Punkte) auf Rang zwei steht. Ansonsten ist aufgrund der ungleichen Anzahl absolvierter Spiele noch eine Menge durcheinander. So haben die Gießener als Erster auch neun Siege, aber zwei Spiele weniger absolviert als der BBC. Der Tabellenvierte aus Koblenz rangiert zwar hinter Coburg, muss aber ebenfalls noch zwei Partien spielen, um in dieser Hinsicht mit dem BBC gleichzuziehen. Der Fünfte Dresden steht erst bei zwei Niederlagen – eine davon gegen Coburg –, hat dafür aber auch erst neun Spiele auf dem Buckel.

Duell auf Augenhöhe

Dennoch, ein Spitzenspiel ist das Duell zwischen den Oberfranken und den Mittelhessen am Sonntag in der Arena in jedem Fall. Es ist das Aufeinandertreffen der beiden besten Offensivteams der Liga. Gießen markiert 84,5 Zähler im Schnitt, Coburg folgt mit 83,6 Punkten pro Spiel direkt dahinter. Während der BBC mit 36,3 Prozent von draußen die beste Dreiermannschaft der Liga ist, liegt Gießen mit einer nur um 0,1 Prozent schwächeren Dreierquote direkt dahinter. Auch bei den Rebounds und den Steals liegen beide gleichauf.

Kein Wunder also, dass das Hinspiel vor einem Monat das knappste Spiel der Saison für den BBC war: Damals konnten sich die Rackelos in der altehrwürdigen Osthalle knapp mit 89:87 durchsetzen. Nun soll im Rückspiel die Revanche folgen. Im Jahr 2021 ist das Team von Trainer Valentino Lott noch ungeschlagen und will diese Serie weiter fortführen. „Das wird definitiv ein Topspiel auf Augenhöhe. Im Hinspiel war Gießen in der entscheidenden Phase etwas cooler, da haben wir eine Rechnung offen. Aber wir sind wieder besser im Rhythmus, Gießen auch – da müssen wir über 40 Minuten fokussiert sein, wenn wir Erfolg haben wollen“, sagt der BBC-Headcoach.

Läuft Bjarne Kraushaar auf?

Dafür gilt es, die „Twin Towers“ der Gießener zu stoppen: Tim Uhlemann (22,5 Punkte, 5,9 Rebounds) und der ehemalige A-Nationalspieler Johannes Lischka (22,3 Zähler, 10,5 Rebounds) sind wohl das beste Duo der Liga. Die beiden Eigengewächse der 46ers haben zudem mit Donte Nicholas einen Pro A-erfahrenen US-Amerikaner an ihrer Seite, der mit 15,0 Zählern und 8,2 eingesammelten Fehlwürfen pro Partie zu überzeugen weiß. Eine Überraschung könnte noch auf den kleinen Positionen anstehen: Bjarne Kraushaar ist für die Pro B-Mannschaft der Gießener spielberechtigt. Der Point Guard wurde von Henrik Rödl für die A-Nationalmannschaft nominiert und könnte in Coburg sein Saisondebüt für das Mandler-Team geben.

„Das Hauptaugenmerk muss auf der Defense liegen. Wir müssen defensiv eine Schippe drauflegen, können Gießen nicht mehr als 90 Punkte erlauben. Lischka und Uhlemann kann man nicht komplett stoppen, aber ein, zwei Sachen muss man ihnen wegnehmen und sie unter ihrem Schnitt halten“, weiß Valentino Lott.

Das Spiel wird auf sportdeutschland.tv übertragen: Ab 15.50 Uhr meldet sich Martin Vogel live.

 
 

Bilder