Produktionsverlagerung bei Fraas „Hoffnung ist keine Geschäftsstrategie“

Andreas und Alexander Schmidt (von links) leiten in der fünften Generation den Schalhersteller Fraas. Nun haben sie die Schließung der Produktion an den beiden Standorten in der Region bekannt gegeben. Foto: /Andreas Rau

Der Schalhersteller Fraas zieht die Konsequenz aus den hohen Kosten am Standort Deutschland und der Nachfrageschwäche. Die Produktion wird komplett nach China verlagert. Eine Entscheidung, die auch die Geschäftsleitung selbst nicht unberührt lässt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle NP+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder