Rechtsextremismus Hakenkreuze auf Infotafeln geschmiert

Symbolfoto: Polizei. Foto: dpa/Archivbild/Silas Stein

Eine Streife der Polizei Ebern bemerkt am Dienstagabend verfassungswidrige Schriftzüge auf Infotafeln im Stadtgebiet. Ein junger Mann rückt in den Fokus der Beamten.

Ebern - Weil sich mehrere Personen am Dienstag gegen 19.30 Uhr in der Schuhmacher-Passage in Ebern versammelt hatten, haben Zeugen die Polizei alarmiert.

Als die Streife eintraf, stellte sie fest, dass auf Infotafeln unter anderem Hakenkreuze geschmiert worden waren. Ein 18-Jähriger rückte als möglicher Tatverdächtiger in den Fokus der Ermittler. Das berichtet die Polizei am Mittwoch.

Bei einer Durchsuchung erhärtete sich der Tatverdacht. Die Polizisten fanden bei dem jungen Mann ein verbotenes Springmesser und einen Farbstift, mit dem die Schmierereien mutmaßlich angebracht worden waren.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt unter anderem wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen eines Verstoßes gegen die Infektionsschutzbestimmungen.

 

Autor

 

Bilder