Schadensträchtige Auffahrunfälle Gleich zweimal kracht´s in Kronach

 Foto: dpa

Zu gleich zwei schadensträchtigen Auffahrunfällen ist es am Mittwoch in Kronach gekommen.

Gegen 11.15 Uhr war ein Opel-Fahrer auf der Bundesstraße 85 in Kronach unterwegs und wollte in die Wilhelmshöhe abbiegen. Deshalb verringerte er seine Geschwindigkeit. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte dies und konnte sein Fahrzeug abbremsen, ein wieder hinter diesem fahrender Lenker einer Zugmaschine war wohl nicht so aufmerksam und fuhr auf die beiden Fahrzeuge auf. Der entstandene Schaden an allen Fahrzeugen beträgt  zirka 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Abbiegevorgang nicht bemerkt

Auch um 8 Uhr am Morgen hatte es in Kronach gekracht: Ein Autofahrer befuhr die Kulmbacher Straße stadteinwärts und wollte auf Höhe der Lönsstraße links abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste der Fahrer sein Auto anhalten, was ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer nicht rechtzeitig bemerkte und mit seinem Auto auf wartenden Geschädigten auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Glücklicherweise trat auch in diesem Fall kein Personenschaden ein.

Autor

 

Bilder