Schokolade Süßwarenindustrie produziert mehr Schokoladen-Nikoläuse

dpa
Nachdem das Geschäft mit Schokolade letztes Jahr zurückgegangen ist, steigt es 2021 wieder an. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

103 Millionen leckere Schokoladen-Nikoläuse wurden für den deutschen Markt hergestellt. Doch auch andere Länder dürfen sich auf den Hochgenuss freuen.

Bonn - Die deutsche Süßwarenindustrie hat in diesem Jahr rund 160 Millionen Schokoladen-Nikoläuse und -Weihnachtsmänner produziert - rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Das ist das Ergebnis einer veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) bei seinen Mitgliedsunternehmen. "In schwierigen und ungewissen Zeiten zeigt sich, dass Süßwaren zu den kleinen Freuden des Alltags gehören", sagte BDSI-Hauptgeschäftsführer Carsten Bernoth. Das gelte insbesondere für Schoko-Weihnachtsmänner.

Export der Schoko-Nikoläuse

Rund zwei Drittel (etwa 103 Millionen) der in Deutschland produzierten Schokoladen-Nikoläuse und -Weihnachtsmänner wurden in den letzten Wochen an den deutschen Lebensmittelhandel sowie an Kaufhäuser und Fachgeschäfte in der Bundesrepublik ausgeliefert. Etwa ein Drittel (rund 57 Millionen) der Schoko-Weihnachtsmänner gingen in den Export. Besonders beliebt sind deutsche Schoko-Nikoläuse in Frankreich, Österreich und Großbritannien. Doch werden sie auch in die USA, nach Kanada und Australien verkauft.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-228495/2

 

Bilder