HSC Coburg Lange Pause für Max Preller wegen Schulterverletzung

Wird wohl die komplette Hinrunde der Coburger Handballer verpassen: Linksaußen Max Preller. Foto: Iris Bilek

Max Preller wird dem HSC 2000 Coburg für mehrere Monate fehlen. Grund ist eine schwere Verletzung an der linken Schulter.

Die Handballer des HSC 2000 Coburg bereiten sich erst seit wenigen Wochen auf die neue Saison der 2. Handball-Bundesliga vor und schon gibt es die erste Hiobsbotschaft. Linksaußen Max Preller wird dem Klub für voraussichtlich fünf Monate fehlen. Das teilte der HSC am Mittwochnachmittag mit. Grund ist eine schwere Verletzung der linken Schulter, die sich das Eigengewächs im ersten Testspiel gegen Drittligist Oppenweiler/Backnang zugezogen hatte.

„Nach einer genauen Untersuchung stellte sich die Verletzung als Riss der Gelenklippe an der Schulter heraus. Eine Verletzung dieser Art erfordert eine operative Versorgung“, heißt es dazu vom Coburger Verein in der Presseerklärung. „Für Max und unser Team ist das natürlich ein herber Rückschlag. Und zuallererst drücke ich ihm die Daumen, dass er schnell wieder fit wird“, lässt sich Geschäftsführer Jan Gorr zitieren.

Felix Dettenthaler werde zusammen mit Max Jaeger das Duo auf Linksaußen bilden.

Autor

 

Bilder