Der Coburger Stadtrat hat Ende vergangenen Jahres beschlossen einen Gedenkweg anzulegen, der an jüdisches Leben in Coburg erinnern soll. In den letzten Monaten haben Fälle von Antisemitismus in Deutschland deutlich zugenommen. In einem Gespräch mit dem Coburger Stadtheimatpfleger Christian Boseckert, der maßgeblich an der Planung des Gedenkwegs beteiligt ist, fragen wir, warum es gerade jetzt so wichtig ist, Erinnerungskultur zu pflegen und was sie leisten kann.