Sondervorstellung Circus Henry sagt den Helfern Danke

Alle Artisten freuen sich bereits auf die Sondervorstellung am Samstag. Im Bild (von links): Kautschuk-Dame Alicia, Clown Bepo und Trapezakrobatin Jessica. Foto: Wolfgang Desombre

16 Monate lang saß das Familienunternehmen in Dörfles-Esbach fest und erfuhr viel Hilfe. Nun gibt man für alle Gönner eine Sondervorstellung.

Dörfles-Esbach - Coronabedingt hatte der „Circus Henry“ 16 Monate lang in Dörfles-Esbach ein vorübergehendes Zuhause gefunden. In all dieser Zeit unterstützten viele Betriebe, Familien und Privatpersonen das gestrandete Familienunternehmen – sei es finanziell mit Geldspenden oder auch mit großzügigen Futterspenden. Die Zirkusfamilie Frank möchte sich nun mit einer „Sondervorstellung“ bedanken und etwas an diesen Gönnerkreis zurückgeben.

Am Samstag, 31. Juli, lädt sie daher alle Freunde und Förderer ein, ins Zelt auf dem Festgelände in der Passchendaele Straße zu kommen. „Manege frei“ heißt es um 17 Uhr.

In den letzten Wochen haben die Artisten dafür bereits fleißig geprobt. Schließlich will man die Besucher im großen Zirkuszelt mit einem bunten Programm verwöhnen. Die Zuschauer dürfen sich auf jeden Fall schon einmal auf ein 105-minütiges Spektakel freuen. Als eine der ältesten und größten Zirkusfamilien Europas präsentiert man ihnen atemberaubende Akrobatik, rasante Tempo-Artistik, vertrauensvolle Tierdressuren und natürlich gewitzte Clown-Nummern.

Ab 1. August finden dann an Samstagen und Sonntagen immer ab 17 Uhr weitere Vorstellungen für alle Zirkusfans statt. Täglich bietet man zudem ab 10 Uhr eine Tierschau an. Weitere Informationen, auch zu Spartickets, finden sich unter www.circus-henry.de.

 

Bilder