Sport-Event 300 Starter beim Run and Bike

Bei bereits hochsommerlichen Temperaturen gestaltete sich die 11. HUK-Coburg Run and Bike-Night wieder zu einer ungewöhnlichen und interessanten Sportveranstaltung. Über 300 Sportler und Sportlerinnen jeden Alters nahmen die Wettbewerbe mit Start und Ziel am Scheuerfelder Sportplatz in Angriff.

Der Sparkassen Run and Bike-Halbmarathon, der Höhepunkt mit 70 Teams, stand ganz im Zeichen der Bad Staffelsteiner Michael Köhnlein und Andre Zapf, die wie die meisten Teilnehmer unter einem Fantasienamen „Der Alte und das Biest“  starteten. Mit 1:16:23 Stunden lagen sie klar vorne. Auch bei den Frauen ließ sich das Paar „2Girls1 goal“ Kathrin Byczok und Jessica Ittner (Coburg/Bad Staffelstein) den Gesamtsieg der Frauen überlegen mit 1:30:29 Stunden nicht nehmen.

Ein begeisterndes Rennen konnten die Zuschauer bei der Jumbo Bukoba-Kinderstaffel bewundern. Am schnellsten unterwegs waren hier „Die Skihasen“ Theresa Dressel und Emma Heland, die sogar schneller waren als die Jungs. 

Die 11. HUK-Coburg  Run and Bike-Night fand zwischen Scheuerfeld, Callenberger Forst und rund um den Blankenkopf. Die Organisation lag in den Händen des Coburger Run and Bike-Teams mit rund achtzig Helfern, an der Spitze Astrid Kestler, Klaus Meyer, Thomas Bühling und Eberhard Sihler, die Unerstützung erhielten vom ASB-Coburg, der Feuerwehr, den Fußballern des TSV Scheuerfeld, an der Spitze Stefan Machinek und Bärbel Schwesinger. Weitere Ergebnisse im Internet unter www.rundandbike-team.de.

Autor

 

Bilder