Staatsstraße wird saniert Vier Kilometer bis Fürth am Berg gesperrt

An der Verbindungsstraße zwischen B4 und Fürth am Berg wird ab Montag gebaut. Foto: NP/Michael von Aichberger

Die Staatsstraße 2708 zwischen der B4 bei Neustadt bei Coburg und dem Stadtteil Fürth am Berg muss saniert werden. Deshalb gibt es ab Montag kein Durchkommen mehr, wie das Staatliche Bauamt Bamberg mitteilt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Staatliche Bauamt beginnt am Montag, 15. Juli, mit der Erneuerung der Staatsstraße. Im Rahmen der Arbeiten werden auf einer Länge von rund 4,3 Kilometern die beiden oberen Asphaltschichten ersetzt, zudem die Bankette befestigt. Auch Schutzplanken und Beschilderung werden erneuert.

Die Umleitung wegen der Sperrung erfolgt ab Fürth am Berg über die Staatsstraße 2206 und die Kreisstraße CO 11 (Unterwasungen-Fechheim-Kemmaten) bis nach Neustadt bei Coburg und umgekehrt. Die Strecke ist entsprechend ausgeschildert. Frei befahrbar sein wird die Staatsstraße zwischen der B4 und dem Stadtteil Fürth am Berg voraussichtlich wieder ab Mitte September.

Autor

Bilder