Die in jener Hinsicht so verwöhnte Stadt Coburg, sie muss sparen. Spätestens seit den diesjährigen Haushaltssitzungen des Stadtrats – zunächst hinter verschlossenen Türen und später im Lichte der Öffentlichkeit – ist das kein Geheimnis mehr. Das Credo lautet allenthalben: Haushaltskonsolidierung. In seiner Juni-Sitzung am Mittwochnachmittag hat der Kultur- und Schulsenat nun mehrere Einzelsparmaßnahmen von der viel diskutierten Streichliste noch einmal öffentlich abgenickt.