Stockheim/Probstzella - Die ASS-Unternehmensgruppe mit Sitz in Stockheim wird am 29. Februar im Zuge der Umstrukturierung den Produktionsstandort in Probstzella schließen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Der kleinste Produktionsstandort der Gruppe hat demnach unter anderem einen Großteil seines Umsatzes als Teilezulieferer für Großbritannien generiert. "Im Zuge der Brexit-Diskussion ist hier künftig mit einem weiteren drastischen Umsatzeinbruch zu rechnen", heißt es seitens der Firma.