Störung bei Vodafone Kunden beklagen bundesweit Internetausfälle

Bei Vodafone-Kunden funktionierte am Dienstag zum Teil das Internet nicht (Symbolfoto). Foto: dpa/Federico Gambarini

Eine Störung bei Vodafone hat am Dienstagnachmittag bundesweit für Internetausfälle gesorgt. Betroffene Kunden beklagten Ausfälle im Bereich Kabel, DSL und LTE.

Stuttgart - Vodafone-Kunden wurden am Dienstag zum Teil beim Arbeiten im Homeoffice oder Surfen ausgebremst. Zahlreiche Haushalte in ganz Deutschland waren aufgrund einer Störung von Internetausfällen betroffenen.

Gegen 14.30 Uhr meldete der Anbieter auf Twitter Internetausfälle im Bereich Kabel, DSL und teilweise LTE. Kunden berichteten am Nachmittag rund 40.000 Ausfälle auf dem Portal „Allestörungen“. Neben anderen Großstädten wie Berlin oder München wurde auch Stuttgart häufig als Standort genannt, an dem die Störung auftrat.

Bei Twitter beklagten Nutzer teilweise stundenlange Ausfälle, verschärft wurde das Problem dadurch, dass coronabedingt viele Arbeitnehmer im Homeoffice arbeiten.

Auch nach der Behebung der Störung funktionierte das Internet noch nicht bei allen Kunden.

Nutzer beklagten, dass Ausfälle dieser Art nicht zum ersten Mal auftreten.

Die Ursache der Ausfälle blieb unklar. Gegen 17.20 Uhr gab Vodafone Entwarnung, die Störung sei behoben.

 

Bilder