In einem Umkleideraum im Erdgeschoss der Polizeidienststelle war aufgrund eines technischen Defekts der Starter einer Leuchtstoffröhre verschmort. Die Coburger Polizisten verständigten aufgrund der Rauchentwicklung und des Brandgeruchs die Feuerwehr, die die Lampe in dem verrauchten Raum inspizierte und die Örtlichkeit anschließend lüftete.  Die Coburger Polizei konnte ihren Nachtdienst ohne Einschränkungen fortsetzen. Keiner der Beteiligten wurde bei dem Vorfall verletzt. Den Sachschaden an der Lampe und der Verkabelung liegt im dreistelligen Eurobereich.