Tennis in Barcelona Krawietz/Tecau im Halbfinale

Auf Erfolgskurs: Kevin Krawietz (rechts) und sein Interimspartner Horia Tecau. Foto: /Henk Koster/Imago

Kevin Krawietz (Witzmannsberg) und sein rumänischer Doppelpartner Horia Tecau haben beim ATP-500-Tennisturnier in Barcelona das Halbfinale erreicht. Sie bezwangen das australische Duo John Peers/Luke Saville am Donnerstag mit 6:4, 6:3.

Barcelona - Kevin Krawietz (Witzmannsberg) und sein rumänischer Doppelpartner Horia Tecau treffen bei den Barcelona Open in der Vorschlussrunde auf den Sieger aus der Begegnung zwischen Ivan Dodig/Jamie Murray (Kroatien/Großbritannien) und den an Nummer drei gesetzten Rajeev Ram/Joe Salisbury (USA/Großbritannien).

Krawietz/Tecau starteten im Viertelfinale gegen die beiden Australier Peers/Saville mit einem Aufschlagverlust ins Match, schafften aber im vierten Spiel ihrerseits ein Break zum 2:2. Im weiteren Verlauf war die Begegnung ausgeglichen und beide Gegner brachten ihre Aufschlagspiele durch. Beim Stand von 5:4 für das deutsch-rumänische Duo konnten Peers/Saville bei 30:40 den ersten Satzball zwar noch abwehren, der Entscheidungspunkt ging aber an Krawietz/Tecau, die damit Durchgang eins gewannen.

Der zweite Satz verlief bis zum 4:3 für Krawietz/Tecau unspektakulär. Dann breakte das deutsch-rumänische Doppel seine Gegner zum 5:3 und machte anschließend kurzen Prozess zum 6:3.

Autor

 

Bilder