Tennis in Tel Aviv Schnelles Aus für Krawietz/Mies

Aus in Tel Aviv: Andreas Mies (links) und Kevin Krawietz. Foto: Imago/Jürgen Hasenkopf

Die beiden Deutschen verpassen beim ATP-Tennis-Turnier in Tel Aviv den Einzug ins Doppelfinale. Sie nehmen dennoch 15 740 Dollar und 90 Weltranglistenpunkte mit.

Die Doppelspezialisten Kevin Krawietz (Witzmannsberg) und Andreas Mies (Köln) haben am Freitag das Halbfinale beim ATP-Tennisturnier in Tel Aviv verloren. Die beiden Deutschen unterlagen dem Duo Santiago Gonzalez (Mexiko)/Andres Molteni (Argentinien) nach 1:08 Stunden mit 3:6, 2:6.

Die Sieger treffen im Endspiel auf die an Eins gesetzten Rohan Bopanna/Matwe Middelkoop. Die indisch-niederländische Kombination behauptete sich im zweiten Halbfinale gegen die Franzosen Fabien Reboul/Sadio Doumbia mit 4:6, 7:6, 10:8.

Das Turnier in Tel Aviv gehört zur Kategorie 250. Im Doppel gibt es für den Einzug ins Halbfinale 15 740 Dollar und 90 Weltranglistenpunkte und für das Erreichen des Finales 26 850 Dollar und 150 Punkte. Die Sieger der Doppelkonkurrenz nehmen 50 180 Dollar und 250 Punkte mit.

Autor

 

Bilder