Tennis Krawietz triumphiert bei den BMW Open

Hatten gut lachen: Kevin Krawietz (rechts) und sein Interimsdoppelpartner Wesley Koolhof aus den Niederlanden. Foto: /Jürgen Hasenkopf/Imago

Der Coburger Tennisprofi gewinnt mit seinem niederländischen Doppelpartner Wesley Koolhof das Turnier in München. Nächste Station sind die Madrid Open.

München - Der Coburger Tennisprofi Kevin Krawietz und sein niederländischer Interimspartner Wesley Koolhof haben am Sonntag das Doppel-Finale bei den BMW Open in München gewonnen. Das topgesetzte Duo bezwang die beiden Belgier Sander Gillé/Joran Vliegen mit 4:6, 6:4, 10:5. Das Sandplatzturnier gehört zur ATP-Tour 250 und ist mit insgesamt 480000 Euro dotiert.

Für Kevin Krawietz geht es in dieser Woche bei den Madrid Open weiter, wo er wieder mit dem Rumänen Horia Tecau antreten wird. Erster Gegner ist in der Runde der letzten 32 die französisch-finnische Kombination Edouard Roger-Vasselin/Henri Kontinen.

Wegen Regens begann das Endspiel in München mit einer Verspätung von über zwei Stunden. Krawietz/Koolhof nahmen den beiden an Nummer 3 gesetzten Doppelspezialisten aus Belgien gleich den Aufschlag ab, kassierten aber prompt das Rebreak. Anschließend ließen sie drei Breakbälle liegen und Gillé/Vliegen gingen mit 2:1 in Front. In der Folge servierten beide Teams deutlich besser und brachten ihre Aufschlagspiele durch bis zum 5:4 für das belgische Doppel, das im zehnten Spiel bei 30:40 aus Sicht von Krawietz/Koolhof den ersten Satzball zum 6:4 nutzte.

Der zweite Durchgang musste beim Stand von 1:1 für knapp eine halbe Stunde unterbrochen werden, da wieder Regen eingesetzt hatte. Nach der Zwangspause hatten beide Duos Anlaufschwierigkeiten und Probleme mit dem eigenen Aufschlag. Krawietz/Koolhof fanden als erste zurück in die Spur und gingen mit 4:2 in Führung. Sie ließen sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen und brachten Satz zwei mit 6:4 nach Hause.

Im entscheidenden Matchtiebreak zeigte sich das deutsch-niederländische Doppel souverän. Nach drei Minibreaks lag es schon mit 9:2 vorne, verwandelte am Ende den vierten Matchball zum 10:5 und feierte den Sieg bei den BMW Open 2021.

Autor

 

Bilder