Tennis-Turnier in Halle Krawietz/Mies scheitern im Viertelfinale

Beim Turnier in Halle in Aktion: der Witzmannsberger Tennisprofi Kevin Krawietz. Foto: IMAGO/tennisphoto.de

Das Tennis-Turnier im westfälischen Halle ist für Kevin Krawietz und Andreas Mies zu Ende. Das Duo aus Witzmannsberg und Köln unterlag am Donnerstagabend im Viertelfinale dem topgesetzten Gespann.

Das erste gemeinsame Tennisturnier auf Rasenbelag in dieser Saison ist für Kevin Krawietz und seinen Partner Andreas Mies am Donnerstagabend zu Ende gegangen. Das Duo aus Ahorn-Witzmannsberg (30 Jahre, 16. der Doppel-Weltrangliste) und Köln (31, 28.) unterlag der topgesetzten deutsch-neuseeländischen Kombination Tim Pütz (34, 17.)/Michael Venus (34, 13.) beim Turnier in Halle in zwei Sätzen mit 5:7, 5:7.

Im Achtelfinale hatten sich „Kramies“, wie das Gespann seit dem ersten French-Open-Sieg im Jahr 2019 genannt wird, gegen zwei Wildcard-Teilnehmer durchgesetzt. Im Spiel gegen Daniel Altmaier (23, 332.) und Oscar Otte (28, 410.) behaupteten sich die zweifachen Doppel-Champions von Paris mit 6:7 (6:8), 6:3, 10:8.

Das ATP 500er-Turnier in Halle/Westfalen dient Kevin Krawietz und Andreas Mies als Standortbestimmung für den Rasen-Klassiker in Wimbledon. Das Grand-Slam-Turnier beginnt am 27. Juni.

Autor

 

Bilder